Zukunftsrohstoffe fürs Portfolio: Als Privatanleger mithilfe der Multi-Invest Sachwerte GmbH von der Nachfrage nach Technologiemetallen profitieren

Rohstoffe stellen neben Aktien, Renten und Immobilien eine eigene Anlageklasse dar, die für gewöhnlich in die Segmente Energie, Metalle und Agrar unterteilt wird. Unter den Metallrohstoffen finden sich neben den klassischen Industriemetallen wie Eisen, Aluminium, Kupfer oder Zink auch sogenannte Technologiemetalle. Im Gegensatz zu den Massenmetallen werden diese nur in Kleinstmengen benötigt, sind aber insbesondere in zahlreichen modernen High-Tech-Produkten und -Anwendungen unverzichtbar. Aus diesem Grund können einige Vertreter dieser ganz besonderen Rohstoffgruppe als Anlagemetalle äußerst interessant sein – und die Multi-Invest GmbH bietet in ihrer Funktion als Spezialist für Sachwertinvestitionen auch Privatanlegern die Möglichkeit, an diesem Segment des Rohstoffmarktes teilzuhaben.

Multi-Invest Sachwerte GmbH: Seltene Erden und Sondermetalle für die Industrie

Bei einer Investition in Technologiemetalle geht es nicht um klassische Anlagemetalle wie Gold und Silber, die seit jeher jene Investoren anziehen, die mithilfe einer Kapitalanlage in physische Sachwerte ihr Vermögen vor Gefahren der Finanzmärkte abzusichern suchen. Unter den Technologiemetallen finden sich vielmehr beispielsweise die sogenannten Seltenerdmetalle wie Yttrium, Terbium, Europium, Dysprosium, Neodym oder Praseodym. Die Seltenen Erden, von denen es insgesamt 17 gibt, sind in der industriellen Fertigung zahlreicher moderner Technikprodukte durch nichts zu ersetzen und stecken beispielsweise in Smartphones und Tablets, Flachbildschirmen und LED-Leuchten. Wie die Sachwertexperten der Multi-Invest GmbH darlegen, ist die wachsende Nachfrage nach Seltenerdmetallen auch dem der Energiewende und dem zunehmenden Nachhaltigkeitsbestreben geschuldeten Boom von Elektromotoren und Windrädern zuzuschreiben.

Ebenfalls zu den wichtigen Technologiemetallen zählen die nicht zu den Seltenen Erden gehörenden Elemente Gallium, Germanium, Indium und Rhenium sowie Platinmetalle wie Rhutenium, Rhodium oder Osmanium. Diese unter dem Begriff der sogenannten „Sondermetalle“ zusammengefassten Elemente haben mit den Seltenen Erden die mit moderner Hochtechnologie verbundenen Einsatzgebiete gemein.

Mit der Multi-Invest Sachwerte GmbH in Technologiemetalle investieren

Aufgrund ihres hohen Stellenwerts in Industrie und Hochtechnologie und der damit verbundenen wirtschaftlichen und politischen Bedeutung werden die Metallgruppen der Sondermetalle und Seltenerdmetalle mitunter auch als Strategische Metalle bezeichnet. Diese strategische Bedeutsamkeit macht die Technologiemetalle zu einem Segment des Rohstoffmarktes, das insbesondere in Zeiten konjunkturellen Aufschwungs eine deutliche Aufwärtsdynamik aufweist, die attraktive Wertentwicklungschancen möglich macht.

Die physische Anlage in Sachwerte steht im Zentrum der Geschäftsphilosophie der Multi-Invest GmbH. Um auch Privatanlegern den Zugang zu aussichtsreichen Märkten wie den Technologiemetallen zu ermöglichen, kooperiert der Finanzdienstleister mit einem der größten Händler für Seltene Erden und Technologiemetalle in Europa, der Tradium GmbH. Gemeinsam mit diesem Kooperationspartner stellt die Multi-Invest Sachwerte GmbH interessierten Anlegern beispielsweise die Option zur Verfügung, in einen Warenkorb aus drei Seltenen Erden und acht weiteren Technologiemetallen zu investieren. Die Beteiligung an diesem physischen Anlagenmix lässt sich sowohl über einen Sparplan als auch in Form einer Einmalanlage realisieren – so ist das Investment auch für den finanziell durchschnittlich gestellten Kleinanleger geeignet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.