Laut Studien wird die Nachfrage nach Seltenen Erden aus China ab 2021 das Angebot weit übersteigen – die verschärfte Situation ist eine Chance für Anleger, daher jetzt einsteigen

Neueste Studienergebnisse, unter anderem vom Forschungsunternehmen Palisade Research, ergaben, dass Seltene Erden aktuell einen „Versorgungsengpass“ erleben. In dieser These unterstützt wird das Unternehmen von UBS, der größten Schweizer Bank, die vor kurzem einen Bericht über Seltene Erden veröffentlicht hat. Den Erkenntnissen zufolge sind REEs (Rare Earth Elements) insbesondere aufgrund der Nutzung in Batterien für Elektromotoren ein häufig benötigtes Material.

Da die Produktion von Elektrofahrzeugen konstant steigt und dementsprechend auch der Bedarf an REEs erhöht ist, steht der Markt derzeit unter massivem Druck. Auch das Wachstum des Windturbinenmarktes lässt die Preise für REEs steigen, meinen die Investment-Spezialisten der Multi-Invest Sachwerte GmbH.

Da China gegenwärtig gut 85 Prozent der Seltenen Erden produziert, hat die Volksrepublik eine strategisch wichtige Position inne, die durch den drohenden Handelskrieg mit den USA umso bedeutender wird. Für die Anleger wäre das eine gute Nachricht, denn ein Anstieg der Marktpreise für Seltene Erden und Metalle scheint äußerst wahrscheinlich. Bis 2021 erwarten Palisade Research und die UBS eine Gefährdung bei der Verteilung der wertvollen Rohstoffe, was Anlegern bei jetzigem Einstieg in den Markt auch langfristig die Chance bietet, hohe Renditen zu erwirtschaften. Das Angebotsdefizit außerhalb Chinas und die konstant hohe Nachfrage begünstigen eine Investition in Seltene Erden zum jetzigen Zeitpunkt.

Mit Multi-Invest Sachwerte GmbH in Seltene Erden investieren

Besonders hervorragend für ein Investment eignen sich insbesondere diejenigen, die ein hohes Wertsteigerungspotenzial besitzen und deren chemische Konsistenz sich bei längerer Lagerung nicht verändert. Multi-Invest kooperiert dabei mit Europas größtem Händler für Technologiemetalle, der TRADIUM GmbH. So können sich Anleger sicher sein, ein hochwertiges Produkt zu erhalten. Viele Technologiemetalle wie Gallium, Germanium und Indium besitzen diese Fähigkeiten und eröffnen eine beispiellose Anlagemöglichkeit. Auch Seltenerdoxide wie Cer, Erbium, Europium und Neodym eignen sich bestens zur Investition in REEs. Das Portfolio sollte sich nach Möglichkeit auf mehrere Anlageobjekte verteilen, um einen Risikoausgleich zu schaffen. Eine Investition in Seltene Erden trägt somit zur Diversifikation des Portfolios bei und sorgt für eine ausgeglichenere Aufteilung des Vermögens auf mehrere Risikoklassen. Die Gefahr des Totalverlustes von Kapital wird bei einem diversifizierten Portfolio damit effektiv gesenkt.

Wer langfristig mit der Investition in Seltene Erden ein Vermögen aufbauen möchte, kann das bei Multi-Invest in Form eines Sparplans bereits ab einem geringen Betrag tun. Auch eine Einmalzahlung ist selbstverständlich möglich. Um die Lagerkosten müssen sich Anleger keine Gedanken machen, die fachgerechte Lagerung übernimmt die Multi-Invest Sachwerte GmbH in Kooperation mit TRADIUM. Da bei einer Investition in REEs keine Abgeltungssteuer und kein Zoll zu zahlen ist, kann der Anleger sein Kapital wesentlich gewinnbringender einsetzen als bei gängigen Finanzinvestments und erhält einen krisensicheren Sachwert zum langfristigen Vermögensaufbau.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.